Roma Pass

Roma Pass

Der Roma Pass bietet freien oder ermäßigten Eintritt in Museen, Galerien und zu ärchäologischen Stätten. Eine kostenlose Beförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls inkludiert. Er ist bei den Touristeninformationen, etwa am Flughafen, und online erhältlich. Die Fahrt mit dem Leonardo Express vom Flughafen zur Station Termini ist allerdings nicht inkludiert.

Der Roma Pass (Stand Mai 2015) bietet:

  • Freien Eintritt zu den ersten zwei Sehenswürdigkeiten deiner Wahl. Also gleich mal die teuren am Anfang machen.
  • Reduzierte Tickets zu allen anderen Museen oder archäologischen Stätten die danach besucht werden.
  • Zusätzlich zu den ersten zwei Sehenswürdigkeiten mit gratis Eintritt gibt es für weitere ausgesuchte Museen ebenfalls gratis Eintritt. Um up-to-date zu sein, welche es genau sind, einfach hier nachsehen.
  • Die städtischen öffentlichen Verkehrsmittel können gratis benutzt werden.
  • Bei manchen Anbietern, wie zum Beispiel Eataly, den auf italienische Spezialitäten ausgerichteten Supermarkt, bekommt man mit dem Pass ein super leckeres Eis gratis und kann die Kurse mit einer Vergünstigung von 10% besuchen.

Den Pass gibt es in 2 Versionen. Einmal für 3 Tage um 36 Euro und einmal für 48 Stunden um 28 Euro. Oben ist der Pass für 3 Tage beschrieben. Bei der kürzeren 48-Stunden- Variante ist nur ein Museum oder eine archäologische Stätte gratis und es ist auch kein Roma Pass Guide dabei.

Ab wann gilt der Pass?

Der Pass wird bei beim Besuch der ersten Sehenswürdigkeit aktiviert und ist ab diesem Zeitpunkt gültig. Auf der Rückseite müssen Name und das Startdatum vermerkt werden.

Zahlt sich der Roma Pass aus?

Wenn man vor hat, viele Museen und Ausgrabungen zu besuchen, zahlt sich der Roma Pass auf jeden Fall aus. Die ersten zwei besuchten Sehenswürdigkeiten kann man gratis besuchen. Mein Tipp ist also, die Eintrittspreise zu vergleichen und dann mit den teuersten zu beginnen. Das war auch der Grund warum wir mit dem Kolosseum begonnen haben.

Vor allem kann man mit dem Roma Pass bei Sehenswürdigkeiten, für die man normalerweise lange, lange Zeit Schlange steht, durch einen eigenen Eingang, meist ganz ohne Wartezeit, reingehen. Am Kolosseum, um das die Leute schon halb herum angestanden sind, hat es uns 3 Stunden Wartezeit bei 30°C erspart.

Zusätzlich bekommt man einen sehr praktischen und übersichtlichen Stadtplan auf dem alle Sehenswürdigkeiten, U- Bahn Stationen und interessanten Plätze eingezeichnet sind. Im beigelegten Roma Pass Guide findet man alle Sehenswürdigkeiten die im Pass inbegriffen sind, mit einer Kurzbeschreibung und Ortsangabe. Alle Sehenswürdigkeiten findet man auch hier online.

Ein Rechenbeispiel:

Kolloseum, Palatin und Forum Romanum 16 Euro (Wobei hier der Eingang ohne Wartezeit für Roma Pass Inhaber alleine schon Gold wert ist)
Galleria Borghese 11 Euro
Engelsburg 10 Euro
3 Tagesticket für Öffis 16 Euro
Insgesamt 55 Euro

Wir haben immer wieder Mal für ein paar Stationen einen Bus oder die U- Bahn genommen und mit dem Pass muss man sich praktischerweise keine Gedanken um Fahrkarten oder das passende Kleingeld für Einzeltickets machen.

Man sieht, der Pass zahlt sich schnell aus wenn man ohnehin vor hat viele Sehenswürdigkeiten zu besuchen und auch das eine oder andere Ziel hat, das nicht in Gehweite der Unterkunft ist. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Pensionisten ist der Eintritt in viele Museen übrigens gratis. Vor dem Kauf für diese Altergruppen also unbedingt vorher online auf den Museums- Websites nach den Modalitäten schauen.

 

 

 

Written By
More from Simone

Okanagan Valley. Pentiction

This is Wine Country. Aus New York geht es mit Delta Air...
Read More

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *